FDP Ammersbek auf Facebook

FDP Ammersbek auf Facebook - neue Seite

FDP Ammersbek neue Homepage:

https://ammersbek.freie-demokraten.de

Presseinformation

Es gilt das gesprochene Wort!

Dr. Heiner Garg: FDP will konsequente und gerechte Regelung zu Straßenausbaubeiträgen – wir wollen sie ab- schaffen

In seiner Rede zu TOP 10 (Gesetz zur Änderung des Kommunalabgaben- gesetzes) erklärt der Parlamentarische Geschäftsführer und finanzpoliti- sche Sprecher der FDP-Landtagsfraktion, Dr. Heiner Garg:

„Es ist zweifelhaft, ob eine Kann-Regelung letztlich überhaupt einen inhaltli- chen Mehrwert darstellt. Viele Verwaltungsgerichte machen keinen Unter- schied zwischen den Soll-Regelungen oder den Kann-Regelungen in den Ab- gabengesetzen. Auch bei den Kann-Regelungen wird davon ausgegangen, dass die Erhebung von Straßenausbaubeiträgen immer dann geboten ist, wenn die sonstigen Einnahmen der Gemeinde nicht ausreichen, um die Er- füllung ihrer Aufgaben zu finanzieren.

Da die Kommunen in Schleswig-Holstein – bis auf wenige Ausnahmen abge- sehen – nicht in der Lage sind, Straßenausbau aus bestehenden Rücklagen zu finanzieren, wobei im Falle des Bestehens von Rücklagen, diese wiede- rum ebenfalls durch den Steuerzahler finanziert worden sind, würde eine Änderung zumindest in der Praxis nahezu keine Auswirkungen haben.

Friedrich-Naumann Stiftung

 

Im Namen der Friedrich-Naumann-Stiftung hat unser Ortsverband am 15. September zum Thema 

 

„Schützen wir die Natur kaputt“

 

eingeladen.

 

Ein herzliches Dankeschön an alle Teilnehmer für diesen wirklich gelungenen Abend.

 

Diese Veranstaltung mit dem Referenten Ralph Lorenz - Holzkaufmann und Waldbesitzer -  und Anita Klahn - Landtagsabgeordnete für die FDP -  als Moderatorin ist so gut angekommen, dass wir uns verpflichtet fühlen, das interessante Thema noch viel intensiver an die Öffentlichkeit heranzutragen. 

 

Ralph Lorenz hat alle Teilnehmer mit seinem Impulsreferat inhaltlich und mit fachlicher Kompetenz so beeindruckt, dass trotz schönsten Sommerwetters und angenehmen Abendtemperaturen bis in die Nacht diskutiert wurde. 

 

Er hat uns deutlich vor Augen geführt, dass die besten Naturschützer seit Jahrhunderten diejenigen sind, die mit und von der Natur leben, sie bewirtschaften, hegen und pflegen und dadurch auch schützen. Und er hat auch klargemacht, dass vernünftiger Umweltschutz vernünftig erklärt und vermittelt werden muss.

 

Anita Klahn ist dann noch einmal explizit auf das Thema Baumschutzsatzung“ eingegangen. Ein Thema, das die FDP in Ammersbek schon lange beschäftigt. Wir sind der Meinung, dass sie ersatzlos gestrichen werden sollte. Jeder Bürger muss das Recht haben, seinen Garten selbst zu gestalten und entsprechende Maßnahmen eigenverantwortlich übernehmen.

 

Fazit aus diesem Abend: Umwelt muss geschützt werden … ja, aber sinnvoll im Interesse aller.

 

Sie haben die Veranstaltung verpasst und möchten weitere Informationen haben?

Dann setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung. Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme. 

 

Ihr FDP Team Ammersbek 

 

 

Ausbau statt Abbau der Polizeikräfte sowie der Polizeistation in Ammersbek.

FDP Ammersbek setzt sich für die Einberufung des Kriminalpräventiven Rats ein.

Vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen in Schleswig – Holstein und in Ammersbek, insbesondere die zunehmende Zahl von Wohnungseinbrüchen, sowie das wachsende Gefühl der Unsicherheit werden wir uns als  FDP Ammersbek dafür einsetzten  den Antrag auf Überprüfung  des Beschlusses zur Schließung der Polizeistation und den Ausbau der Polizeistellen vor Ort zu stellen.

 

Anita Klahn wird sich für die FDP mit Abgeordneten aus dem Landtag zusammensetzen und intensiv an einer Lösung für das Problem arbeiten.

Politik vor Ort

FDP  Ammersbek wählt neuen Ortsvorstand 

Ammersbek, den 16.02.2016. Auf ihrer jüngsten Mitgliederversammlung wählten die Freien Demokraten in Ammersbek Mitte Februar einen neuen Vorstand. Die Neuwahl war notwendig geworden, da die zweijährige reguläre Amtszeit des vorherigen Vorstandes abgelaufen war.

- Hans-Hinrich Sönksen wurde als Ortsverbandsvorsitzender wiedergewählt.

Das Gleiche gilt für

- die stellvertretende Vorsitzende Gabriela Späte und 

- für den Schatzmeister Alfred Ostwald.

Ferner gehören jetzt neu dem Vorstand als Beisitzer an

- Maike Gerstengarbe

- Thomas Gabor und

- Alexander Paulsen.

Aufgeteilt wurden die Position des Schrifttwarts / Internet und Pressesprecher.

Hans-Hinrich Sönksen übernimmt das Amt der Presse.

Gabriela Späte ist weiterhin zuständig für das Internet.

Der erweiterte Vorstand überninnimt das Amt des Schriftwarts. 

Alle Mitglieder sind für zwei Jahre gewählt. Dieses gilt auch für den Kassenprüfer Peter Späte und seinen Stellvertreter Alexander Paulsen.

Im vergangenen Jahr konnte die FDP vier neue Mitglieder begrüßen, die aktiv die politische Arbeit der Partei unterstützen werden.

FDP Ammersbek

Hans-Hinrich Sönksen

Ortsverbandsvorsitzender 

Ammersbek den 17.02.2016

Aufgaben mit Mut zu Entscheidungen angehen!

Zukünftiges Ammersbek

Das Jahr 2015 ist Geschichte.

Für das Jahr 2016 zeichnen sich für Ammersbek zahlreiche Herausfoderungen ab, denen sich Politik und Verwaltung stellen müssen. Auch für das Jahr 2016 ist mit weiteren Flüchtlingen und Asylbewerbern zu rechnen, denen Ammersbek eine Unterkunft zur Verfügung stellen muss. Dabei steht für uns die Unterbringung in möglichst kleinen Einheiten, z.B. vorhandenen Wohnungen, an erster Stelle.

Wo dies nicht möglich ist, sollte Ammersbek wie bisher auf viele kleine Standorte mit weniger als 50 Menschen setzen. Angemessene Rahmenbedingungen erleichtern die Betreuung aller Flüchlinge und die Integration der Menschen mit Bleibeperspektive. Probleme aufgrund außergewöhnlicher Belastungssitioationen der betroffen Menschen können so weitgehend vermieden werden. Wir werden uns dafür einsetzten, im Jahr 2016 in eine vorrausschauende Planung einzusteigen und gemeinsam mit den Bürgern eine Perspektive für die zukünftige Entwicklung Ammersbeks zu erarbeiten. Die dafür erforderlichen Entscheidungen zur Wohnbau- Situtation wollen wir unter Berücksichtigung der langfristigen Folgen für Ammersbek treffen, ohne uns von kurzfristigen warnehmbaren Stimmungen ablenken zu lassen. 

Ammersbek den 19.01.2016

Ihre FDP Fraktion

Kontaktaufnahme

Das Wichtigste bei der politischen Arbeit ist natürlich der direkte Austausch mit den Bürgerinnen und Bürgern.
Also scheuen Sie sich nicht uns anzuschreiben.

Kontakt

 

Wetter

Weather data OK.
Hamburg
4 °C