FDP Ammersbek auf Facebook

Aufgaben mit Mut zu Entscheidungen angehen!

Zukünftiges Ammersbek

Das Jahr 2015 ist Geschichte.

Für das Jahr 2016 zeichnen sich für Ammersbek zahlreiche Herausfoderungen ab, denen sich Politik und Verwaltung stellen müssen. Auch für das Jahr 2016 ist mit weiteren Flüchtlingen und Asylbewerbern zu rechnen, denen Ammersbek eine Unterkunft zur Verfügung stellen muss. Dabei steht für uns die Unterbringung in möglichst kleinen Einheiten, z.B. vorhandenen Wohnungen, an erster Stelle.

Wo dies nicht möglich ist, sollte Ammersbek wie bisher auf viele kleine Standorte mit weniger als 50 Menschen setzen. Angemessene Rahmenbedingungen erleichtern die Betreuung aller Flüchlinge und die Integration der Menschen mit Bleibeperspektive. Probleme aufgrund außergewöhnlicher Belastungssitioationen der betroffen Menschen können so weitgehend vermieden werden. Wir werden uns dafür einsetzten, im Jahr 2016 in eine vorrausschauende Planung einzusteigen und gemeinsam mit den Bürgern eine Perspektive für die zukünftige Entwicklung Ammersbeks zu erarbeiten. Die dafür erforderlichen Entscheidungen zur Wohnbau- Situtation wollen wir unter Berücksichtigung der langfristigen Folgen für Ammersbek treffen, ohne uns von kurzfristigen warnehmbaren Stimmungen ablenken zu lassen. 

Ammersbek den 19.01.2016

Ihre FDP Fraktion

Presseschau

Dreikönigstreffen war Rückbesinnung auf klassische liberale Werte

Das diesjährige Dreikönigstreffen der Freien Demokraten in Stuttgart stieß auf eine starke mediale Resonanz. Aus gutem Grund: In ihren Reden stellte die FDP-Führungsriege die Weichen für die anstehenden Landtagswahlen in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz ...

Kreis Stormarn stellt Schulbegleitungen weiter sicher

Der Kreis Stormarn stellt bisher die Leistungen für Schulbegleitungen
über die Jugendhilfe (SGB VIII) und Sozialhilfe (SGB XII) bis
einschließlich zum Ende des 1. Schulhalbjahres 2015/2016 sicher.

Zu den Leistungen gehören auch Aufgaben aus dem Kernbereich
pädagogischer Arbeit, welche nach dem Schulgesetz des Landes
Schleswig-Holstein und der hierzu ergangenen Rechtsprechung des
Landessozialgerichtes Schleswig nicht zu den Aufgaben der Jugend- und
Sozialhilfe gehören, sondern der Schule im Sinne einer inklusiven
Beschulung obliegen.

Pressemitteilung

Vogel: Zukunfts- orientierung statt Gegenreformation


Johannes Vogel
Die arbeitsmarkt- und sozialpolitische Zukunftsorientierung seit der Agenda 2010 ist Vergangenheit, konstatiert Johannes Vogel, Generalsekretär der FDP NRW und Vorstandsmitglied der FDP, mit Blick auf die Maßnahmen der Großen Koalition. „Reformen waren gestern – stattdessen lässt sich die Bundesregierung in der dritten Amtszeit Angela Merkels von Andrea Nahles treiben, die sich als Hohepriesterin der wirtschaftspolitischen Gegenreformation inszeniert“, kritisiert der Freie Demokrat. Das Rentenpaket sei nur das prominenteste Beispiel der Rückabwicklung. In seinem Gastbeitrag für die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ identifiziert Vogel verschiedene Schritte rückwärts und verdeutlicht gleichzeitig, wie eine angemessene Agenda in der Arbeits- und Sozialpolitik aussehen müsste.
 

Lesen Sie hier den ganzen Gastbeitrag in der FAZ:

Kontaktaufnahme

Das Wichtigste bei der politischen Arbeit ist natürlich der direkte Austausch mit den Bürgerinnen und Bürgern.
Also scheuen Sie sich nicht uns anzuschreiben.

Kontakt

 

Wetter

Weather data OK.
Hamburg
3 °C