Termine / Anstehende Ereignisse

Mo Nov 20, 2017 @18:00 - 10:00PM
FDP Fraktion
Mi Nov 22, 2017 @19:30 - 10:00PM
Hauptausschuss
Di Nov 28, 2017 @19:30 - 10:00PM
Finanzausschuss
Sa Dez 02, 2017 @14:00 - 07:00PM
Weihnachtsmarkt
Mo Dez 04, 2017 @18:00 - 10:00PM
FDP Fraktion

FDP Ammersbek auf Facebook

Ahrensburg24.de: Veröffentlich am 22. September 2014

Verkehrssicherheit in Ammersbek: Die FDP schlägt vor, Blitzer aufzustellen

Veröffentlicht am: 22. September 2014

Ammersbek (ve/pm). “Keine Raserei am Ortseingang – der Verkehr soll ruhiger werden!” -findet die Ammersbeker FDP. Deswegen stellt sie heute Abend, Montag, 22. September 2014, und im Bauausschuss am Montag nächster Woche, 29. September 2014, einen Antrag zum Thema Geschwindigkeitsüberwachung. Geblitzt werden soll ihrer Vorstellung nach an den Ortseingängen Hoisbüttel und Bünningstedt.

 

Starenkasten oder Radarmessgerät - die FDP stellt die Frage, wie die Geschwindigkeit zu kontrollieren sei, zur Debatte.

Starenkasten oder Radarmessgerät – die FDP stellt die Frage, wie die Geschwindigkeit zu kontrollieren sei, zur Debatte.

Die FDP Ammersbek beschäftigt sich intensiv mit Verkehrsberuhigungsmaßnahmen in den Bereichen Alte Landstraße/Bramkampredder/Rehagenring und Ortseingang Hoisbüttel und im Bereich Ortseingang Bünningstedt. “Die aktuellen Messungen durch die Gemeinde Ammersbek ( nachzulesen auf www.ammersbek.de ) bestätigen uns verbunden mit den vielen Hinweisen, die uns aus der Bevölkerung erreichen, dass viel zu schnell in die Ortseingängen von Ammersbek gefahren wird”, so der Vorstand der Ammersbeker FDP.

Gefahr und Lärmbelastung

“Mehr Sicherheit” sei das Thema. Hans-Hinrich Sönksen, Vorsitzender der FDP: “Für die Sorgen der Bürger wollen wir uns – wie immer – stark machen. Wir haben nicht die Patentlösung. Ob sogenannte „Starenkästen“, bauliche Verkehrsberuhigungsmaßnahmen oder häufigere Kontrollen Sinn machen, wissen wir nicht. Wir wollen dieses aber zur Diskussion stellen, damit das wichtige Thema ins Bewusstsein aller gerückt wird.”

An beiden Ortseingängen sei festzustellen, dass der Verkehr noch mit überhöhter Geschwindigkeit in diesen Bereich hineinfährt. Unmittelbar dahinter befinden sich Bushaltestellen, die vorrangig von Schülern in Anspruch genommen werden. Es gelte, die Sicherheit zu verbessern.

Prüfauftrag an die Verwaltung

Daneben gehe es der FDP um die Verkehrsbelastung. Eine Verkehrsberuhigung liege auch im Interesse des Lärmschutzes für die Anwohnerinnen und Anwohner. Denn durch die überhöhte Geschwindigkeit in die Ortseinfahrten bestehe ein immenser Lärmpegel, der die Wohnsituation der unmittelbaren Anliegerinnen und Anlieger beeinträchtigt und möglicherweise auch zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führe.

Mit dem Antrag wollen die Liberalen einen Prüfauftrag an die Verwaltung geben. Es soll untersucht werden, welche Möglichkeiten bestehen, im Bereich Kreuzung Bramkampredder/Alte Landstr.aß/Weg zum Brook und im Bereich Ortseingang Hoisbüttel-Dorf (aus Richtung Bargteheide kommend) eine Verkehrsberuhigung zum Beispiel durch einen “festen Starenkasten” oder einer Blitzanlage umzusetzen.

Print Friendly
Share

FDP Ammersbek

Ammersbeker Politiker suchen Konzept zur Verkehrsberuhigung

Die FDP hatte einen Antrag zur Anschaffung eines Blitzgerät im Umweltausschuss der Gemeinde vorgelegt. Nun wollen alle Fraktionen über weitere Maßnahmen beraten und ein Konzept erarbeiten.

Ammersbek. Autofahrer in Ammersbek müssen möglicherweise bald auf die Bremse treten. Die Politiker der Gemeinde wollen ein Konzept zur Verkehrsberuhigung vorbereiten. Auslöser war ein Antrag, den die FDP in die jüngste Sitzung des Umweltausschusses eingebracht hatte. Darin fordert die Fraktion, dass die Gemeindeverwaltung prüft, ob Blitzer an der Kreuzung Bramkampredder/Alte Landstaße/Weg zum Brook sowie am Ortseingang Hoisbüttel Dorf an der Lübecker Straße aufgestellt werden können.

Bürgermeister Horst Ansén: "Die Politiker haben sich nun entschlossen, das Thema auf noch breitere Füße zu stellen." Nach den Beratungen in den Fraktionen soll ein Konzept erstellt werden.

FDP Fraktion Ammersbek hat 3 neue Bürgerliche Mitglieder in den Ausschüssen

 
 
Am Dienstag den 2 Juni 2015 wurde in der Gemeinde Ammersbek eine Umbesetzung der gesamten Ausschüsse vorgenommen. Für die FDP in Ammersbek können wir mitteilen, dass wir für die Fraktion drei neue Mitglieder benannt haben, die uns als bürgerliche Mitglieder in den Ausschüssen unterstützen werden. Marion Bork, Maike Gerstengarbe und Alexander Paulsen sind auf uns schon im letzten Jahr zugekommen und haben ihre Bereitschaft zur Unterstützung in der FDP Fraktion Ammersbek  erklärt. Wir freuen uns in Ammersbek als kleine FDP, die eigentlich unterirdisch gehandelt wurde, über so viel Vertrauen. Durch die Umbesetzung in allen Ausschüssen wird aber deutlich, dass in jeder Partei durch Umzug, Austritt und sonstiges, nur wir als FDP- Fraktion in Ammersbek, die  Mitgliederanzahl deutlich erhöhen konnten. Durch die Unterstützung von Marion Bork, Maike Gerstengarbe und Alexander Paulsen gehen wir mit einem Wissen in Finanzen, Schule Jugend Kultur, altengerechtes Wohnen, Bau und Umwelt in alle Ausschüssen und bereiten dadurch den Nachwuchs in den nächsten 3 Jahren bis zur Kommunalwahl vor. Unser Ziel war und ist es immer gewesen, nicht nur zur Kommunalwahl in Erscheinung zu treten, sondern im Vorfeld durch eigenes Engagement die Menschen mit unserer Politik vertraut zu machen. Diesem Ziel kommen wir immer näher, was uns durch die zahlreichen Anfragen unserer Mitbürger bestätigt wird. 
  Hans- Hinrich Sönksen, Arne Grützmann, Werner Zywietz, Dr. Siegfried Grassmann, Gabriela Späte und  Anita Klahn sind es, die uns stets mit Rat und Tat zur Seite stehen. 
Wir sagen DANKE und herzlichen Glückwunsch an :
Marion Bork, Maike Gerstengarbe und Alexander Paulsen 
die uns seit Juni 2015  in den Auschüssen mit vertreten. 
 
  g a b r i e l a   s p ä t e 
 
 
FDP Fraktion Ammersbek
Juni 2015

Kontaktaufnahme

Das Wichtigste bei der politischen Arbeit ist natürlich der direkte Austausch mit den Bürgerinnen und Bürgern.
Also scheuen Sie sich nicht uns anzuschreiben.

Kontakt

 

Wetter

Weather data OK.
Hamburg
5 °C